CampusGrün Hamburg

Nachlese zur 36. BMV von CampusGrün

15. November 2017

Auf der 36. MV des Campusgrünen Bundesverbands konnten wir als CG Hamburg deutliche Akzente für eine progressive Entwicklung des Verbands setzen.

Dazu konnten wir einerseits mit Änderungsanträge dazu beitragen, existierende Anträge zu verbessern, zum Beispiel durch den Hinweis auf die Notwendigkeit der Abschaffung der Schuldenbremse, um eine soziale Novellierung des BAföG zu ermöglichen[0] und der Ergänzung, dass antifaschistische Arbeit nur wirksam ist, wenn sie u.a. gestaltende Sozialpolitik umfasst[1]. Außerdem wurde auf unseren Antrag hin eine kapitalismuskritische Grundsatzposition[2] für die Entwicklung ökologischer Systemalternativen, wie beispielsweise das Konzept des Ökosozialismus, verabschiedet.

So gehen wir positiv gestimmt unter der Prämisse "die Grünen werden Links sein oder sie werden nicht sein" (Jürgen Reents, 1980) in die Weiterarbeit im Verband.

Pressemitteilung - Gewalt im Studierendenparlament der Universität Hamburg

27. Oktober 2017

In der Sitzung des Studierendenparlamentes am 26.10.2017 kam es zu einem gewaltsamen Angriff gegen einen Parlamentarier, Mitglied der schlagenden Studentenverbindung Corps Rhenania, durch Unbekannte, welche nicht Mitglieder des Parlaments waren. Infolge dessen gab es einen Polizeieinsatz im Parlament und die Sitzung wurde unterbrochen. Nach Fortsetzung der Sitzung hat sich ein Teil des Parlamentes dazu entschieden, die Sitzung zu verlassen, wodurch die Sitzung nicht mehr beschlussfähig war und nach kurzer Debatte beendet wurde.

Laura Franzen, Mitglied des Studierendenparlamentes und Vorsitzende von CampusGrün, sagt dazu:
"Im Beschluss des Studierendenparlamentes vom 23.05.2013 heißt es, dass '[d]ie Übernahme jeglicher Ämter innerhalb der Verfassten Studierendenschaft durch [im Kooperationsverband „Deutsche Burschenschaft“ Organisierte] als unvereinbar [angesehen wird]'. Die Mitgliedschaft des Angegriffenen im "Corps Rhenania" widerspricht zwar nicht dem Wortlaut, wohl aber dem Geist dieser Bekundung. Dennoch muss diese Auseinandersetzungen argumentativ geführt werden, Gewalt ist hierfür kein legitimes Mittel und durch nichts zu rechtfertigen."

Svenja Horn, Mitglied des Studierendenparlamentes und im Ausschuss gegen Rechts macht deutlich:
"Burschenschaften, Corps, und ideologisch verwandte Verbindungen sind mit ihren rassistischen, sexistischen und nationalistischen Einstellungen ein Hort von rechtem Gedankengut. Diese Form der organisierten Ungleichheitsideologie steht gegen unsere Überzeugung der Gleichwertigkeit aller Menschen und bedeutet eine strukturelle Form von Gewalt. Wir verurteilen jede Form von Gewalt, physische wie strukturelle."

Melf Johannsen, Mitglied des Präsidiums des Studierendenparlamentes, ergänzt:
"Gerade bei Vorfällen, bei denen demokratiefeindliches Gedankengut mit demokratiefeindlichen Mitteln bekämpft wird, wäre die Fortsetzung der Sitzung das richtige Signal für eine selbstbewusste, widerständige und gestaltende Verfasste Studierendenschaft gewesen. Das absichtliche Herbeiführen der Beschlussunfähigkeit mag Ausdruck des Schocks mancher Parlamentarier*innen gewesen sein, wir halten es dennoch für einen Fehler."

Willkommen zum Wintersemester 17/18!

12. Oktober 2017

CampusGrün wünscht allen Studierenden einen guten Start ins neue Semester!

Für alle diejenigen, die in diesem Semester neu an der Uni Hamburg sind, gibt es viele nützliche Informationen in unserem Campusguide. Neben praktischen Tipps zum Studium und Vorschläge für die Freizeit findet ihr auch einen Überblick über aktuelle hochschulpolitische Themen, die uns bei CampusGrün bewegen.

Wenn Du Dich nach den ersten Wochen (wieder) im Studium eingelebt hast und in die Hochschulpolitik schnuppern möchtest, dann bieten folgende Termine einen guten Einstieg:

  • 16. Oktober 18:00 Uhr CampusGrün-Sitzung im Raum 109 am Allendeplatz 1 (Pferdstall), anschließend Abendausklang im Roxie
  • 19. Oktober CampusGrün Interessierten- und Neumitglieder-Kneipenabend im Roxie
  • 23. Oktober 18:00 Uhr CampusGrün-Sitzung im Raum 109 am Allendeplatz 1 (Pferdstall), anschließend Abendausklang im Roxie
  • 26. Oktober Sitzung des Studierendenparlaments, 18 Uhr c.t.
  • 30. Oktober 18:00 Uhr CampusGrün-Semesterstarttreffen mit Vorstellungsrunde und Themenschwerpunkten für das Wintersemester im Raum 109 am Allendeplatz 1 (Pferdestall), anschließend Abendausklang im Roxie

Wir freuen uns immer über neue Gesichter bei unseren Treffen. Also schau doch einfach mal vorbei! Wenn Du noch irgendwelche Fragen hast, egal ob zum Studieneinstieg oder zur Hochschulpolitik, dann schreib uns einfach.

Ältere Meldungen