CampusGrün Hamburg

Vielfältig - und noch stärker

Bei den Fakultätsratswahlen kann CampusGrün in der Erziehungswissenschaft einen großartigen Erfolg feiern: Mit 72,8% entfallen fast drei Viertel der abgegebenen Stimmen auf uns - ein Zuwachs von 10,5%. Damit ist CampusGrün auch in der nächsten Legislaturperiode mit zwei von drei Sitzen im höchsten demokratischen Gremium der Fakultät vertreten.

Freya Schmitz (LAPS Deutsch und Geo): "Wir freuen uns sehr über dieses starke Ergebnis und werden unsere gute Arbeit in der Fakultät auch im nächsten Jahr fortführen. Es steht viel an - die Diskussion um Experimentierklausel, neue Studiengänge und Anwesenheitspflicht oder auch die Ausfinanzierung der OE. Wir haben uns viel vorgenommen!"

Ergebnis Fakultätsratswahl Erziehungswissenschaft 2015 (Stimmen)

Stimmverteilung

"Wir sehen unser Wahlergebnis als Bestätigung unser Arbeit im vergangenen Jahr und als klaren Auftrag für das nächste. Besonders erfreulich ist, dass wir viele neue Engagierte aus allen Studiengängen der Fakultät für die Mitarbeit gewinnen konnten, die nun motiviert in die Arbeit starten", so Martin Riecke (LAGym Geo und Englisch).

Für euch im Fakultätsrat sind ab Oktober: Freya Schmitz (LAPS) und Jakob Senftleben (Sopäd) als Hauptvertreter*innen und Martin Riecke (LAGym) und Annika Harley (HDL) als Stellvertretungen. Wir wünschen ihnen viel Spaß, Erfolg und Durchsetzungsvermögen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Liste Stimmen Prozent Sitze
CampusGrün 313 (-141) 72,8% (+10,5%) 2
FACHSCHAFTSAKTIVE FÜR AUFKLÄRUNG & EMANZIPATION 117 (-158) 27,2% (-10,5%) 1

Diese Zahlen basieren auf eigenen Mitschriften von der öffentlichen Auszählung und nicht auf dem amtlichen Wahlergebnis.

Die insgesamt gesunkene Wahlbeteiligung bei der Briefwahl ist auf den Poststreik zurückzuführen.

Vielfältig stark - CampusGrün im Fakultätsrat Erziehungswissenschaft

Die Fakultätsratswahlen haben begonnen. In der Fakultät für Erziehungswissenschaft tritt CampusGrün als Liste 1 für euch an.

Vielfältig stark

Wir sind eure vielfältige und starke Interessenvertretung in der Fakultät. CampusGrün stellt zurzeit zwei der drei Studierendensitze im Fakultätsrat – bei uns kandidieren Studierende aller vier Lehramts-FSRe (HDL, Lehramt, GWL und Sopäd), grundständige Studierende, einige OE-Tutor*innen und andere Aktive.

Wir haben uns schon im letzten Jahr für eure Belange eingesetzt – wir haben die Akkreditierung vorangebracht, damit der Weg ins Referendariat in ganz Deutschland geebnet wird. Wir haben Prüfungsordnungen und die Organisation des Kernpraktikums verbessert, sind in Berufungskommissionen aktiv und mit den FSRen vernetzt.

Wir werden im nächsten Jahr die Anwesenheitspflicht endlich richtig abschaffen, die Prüfungsdichte verringern und uns dafür einsetzen, dass auch im Lehramtsstudium ein Freier Wahlbereich geschaffen wird. Wir setzen uns für Inklusion als Thema in allen Studiengängen und für ausreichend Masterplätze für alle Lehrämtler*innen und Grundständige ein!

Die Wahl zu den Fakultätsräten läuft noch bis Dienstag, den 7. Juli um 14:00 Uhr (Eingang beim Wahlamt ist entscheidend). Diese Wahlen finden als reine Briefwahlen statt. Entweder jetzt schnell den Brief in den Briefkasten werfen oder beim Wahlamt (Mittelweg 177, Raum S 4058) vorbeibringen.

Neuer grünlinker AStA der Uni Hamburg gewählt

Am Donnerstag, den 21. Mai wurde ein neuer AStA mit CampusGrüner Beteiligung gewählt. Das grün-linke Bündnis setzt sich in der kommenden Legislatur den Schwerpunkt "Alternative bilden" und richtet dabei seinen Fokus besonders gegen die Unterfinanzierung der Universitäten und die "unternehmerische Hochschule" und einer damit auf eine emanzipatorische Hochschulreform als kritische Einmischung in gesellschaftliche Grundauseinandersetzungen rund um Ökologie und nachhaltige Entwicklung, Frieden, Antifaschismus und soziale Gerechtigkeit.

In dem neugebildeten AStA sind auch wieder CampusGrüne tatkräftig dabei:

  • Moritz Lamparter im AStA-Vorstand
  • Maike Paetzel als Referentin für Ökologie und Nachhaltige Entwicklung
  • Philipp Droll als Referent für Hochschulpolitik

Laura Franzen, Vorsitzende von CampusGrün dazu: "Wir gratulieren allen AStA-Referent*innen zur Wahl und wünschen gutes Gelingen. Der AStA wird eine laute Stimme in der Stadt sein: Für Ausfinanzierung und gegen den Versuch das Leitbild der unternehmerische Hochschule umzusetzen."

Ina Reis, Sprecherin des CampusGrün-Fauenplenums: "Wir freuen uns, dass sich CampusGrün wieder mit sehr engagierten Referent*innen und Vorstandsmitgliedern in den AStA einbringt und wünschen viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben. Trotzdem müssen wir alle weiterhin dafür wirken, insbesondere mehr Studentinnen für die Hochschulpolitik zu gewinnen."

Miriam Block, Mitglied im Akademischen Senat: "Auch inneruniversitär stehen viele wichtige Themen an, wie beispielsweise die Rahmenprüfungsordnung. Dafür brauchen wir eine starke studentische Interessensvertretung für Entrestriktionierung und gesellschaftsrelevantes Studieren, gegen die Ökonomisierung von Bildung und gegen Angepasstheit."

Ältere Meldungen

Aktuelle Infos auf twitter