CampusGrün Hamburg

Studierendenparlament: Erfolgreiche Wahl für CampusGrün

Nach einiger Verzögerung wurde am Mittwoch die Wahl zum Studierendenparlament erfolgreich und mit verbessertem Verfahren ausgezählt. CampusGrün erreicht wieder ein Rekordergebnis von 10 Sitzen und konnte 187 Stimmen zulegen. Damit ist CampusGrün mit großem Abstand stärkste Liste im Parlament. "Wir freuen uns über dieses großartige Ergebnis und danken allen Studierenden, die uns ihr Vertrauen und ihre Stimme geschenkt haben. Für die kommende Legislaturperiode haben wir uns viel vorgenommen!", so Maike Paetzel, Vorstand und Listenplatz 1 von CampusGrün.

Wahlauszählung

Nachdem Freitag Nacht die Auszählung unterbrochen werden musste, wurde diese am Mittwoch fortgeführt. Mit einer Wahlbeteiligung von 18,7% haben mehr Studierende als 2013 (17,9%) gewählt. Das Ergebnis stand gegen 20 Uhr fest. Im Parlament sind sowohl neue als auch alte Bekannte vertreten. Die jetzige AStA-Koalition verliert ihre Mehrheit deutlich.

"Die Studierenden der Uni Hamburg haben sich klar für mehr Demokratie, mehr Bildung, mehr Ökologie – und mehr CampusGrün ausgesprochen. Auch die FDP-Tarnliste der so genannten „Grünen Alternative“ wurde durchschaut und stattdessen CampusGrün gewählt. Wir freuen uns auch über die gestiegene Wahlbeteiligung.“, so Moritz Lamparter, Vorstand und Kandidat auf Listenplatz 2.

Zusammensetzung des StuPa 2014/15

Sitzverteilung StuPa 14/15

Für CampusGrün im StuPa sind ab dem Sommersemester 2014 folgende Parlamentarier*innen für Euch vertreten: Über die Liste gewählt sind Maike Paetzel, Moritz Lamparter, Tatjana Witzgall, Martin Sievert, Geoffrey Youett, Elena Rysikova, Melf Johannsen und Anika Hartramph. Martin Riecke und Miriam Block konnten Direktmandate erringen.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Liste Stimmen Prozent Sitze
hisverjus 10 (neu) 0,1% (neu) 0
EPB-Liste 514 (+206) 6,6% (+2,2%) 3 (+1)
Alternative Linke - Regenbogen & Fachschaftsbündnis 626 (-34) 8,1% (-1,4%) 4
RCDS - CDU Hochschulgruppe 520 (+32) 6,7% (-0,3%) 3 (-1)
harte zeiten 257 (+80) 3,3% (+0,8%) 2 (+1)
Juso-Hochschulgruppe 824 (-189) 10,6% (-3,9%) 5 (-3)
JuraListe 228 (+87) 2,9% (+0,9%) 2 (+2)
Mediziner*innen-Liste 450 (+63) 5,8% (+0,3%) 3
Die LISTE 458 (+174) 5,9% (+1,8%) 3 (+1)
Liberale Hochschulgruppe 351 (+57) 4,5% (+0,3%) 2
Liste LINKS 468 (+142) 6,0% (+1,4%) 3 (+1)
AFH - Alternative für Hamburg 11 (neu) 0,1% (neu) 0
"Grüne Alternative Liste" 126 (+75) 1,6% (+0,9%) 0
Geistenswissenschaften-Liste 175 (-25) 2,3% (-0,6%) 0 (-1)
SDS* 463 (+62) 6,0% (+0,2%) 3
Fleischliste 195 (neu) 2,5% (neu) 1 (neu)
Neue Weltordnung HSG 97 (neu) 1,3% (neu) 0
FTP - Die Tunten 71 (neu) 0,9% (neu) 0
CampusGrün 1530 (+187) 19,8% (+0,5%) 10
wiwi-liste 369 (+153) 4,8% (+1,7%) 3 (+1)

Nicht mehr im Parlament vertreten ist die MIN-Liste (bisher 3 Sitze), deren Kandidatur nicht zugelassen worden ist. Für die Liste Alternative Linke wurde als Vorjahrswert die Summe der Listen Regenbogen/Alternative Linke (537 Stimmen, 7,7%) und Fachschaftsbündnis (123 Stimmen, 1,8%) zu Grunde gelegt.

Enthaltungen: 1 (-10)
Ungültige: 43 (+18)

Gültige Stimmen: 7743 (+776)
Wahlbeteiligung: 18,7% (+0,8%)